Express Produktion und Versand verfügbar
Kostenlose Lieferung innerhalb DE ab 75,00€ Warenwert

DTF Transferdruck

Alles, wovon du im Textildruck träumst!

DTF Transferdruck

NEU! Jetzt mit fluoreszierenden Neon Farben!

Unsere Highlights:

DTF-Transfers in bester Qualität für Textil- und Werbedruck

Mit der neuesten revolutionären DTF- Drucktechnik produzieren wir speziell für Fachbetriebe wie Siebdruckereien, Textilveredeler und Werbedruckereien perfekte DTF Druckvorlagen / Transfers für deinen Textildruck. Motive mit feinsten Linien, atemberaubende Farbverläufe und große Druckformate sind für uns kein Problem! Die Qualität von DTF Druckvorlagen unterscheiden sich stark durch die eingesetzte Technik. Damit du die besten Druckergebnisse erzielst, setzten wir auf modernste Technik und hochwertige Farbsysteme. 

Unsere DTF-Transfers eigenen sich hervorragend für die meisten Textilien, wie Baumwolle und Mischgewebe sowie Polyester. Somit kannst du T-Shirts, Hoodys, Sweatshirts, Jacken u.v.m. perfekt veredeln.  Aufgrund der extrem hohen Dehnbarkeit der Drucke eignen sie sich sehr gut für den Textildruck im Sport und Freizeitbereich. Die extrem hohe Waschbeständigkeit ermöglicht Waschtemperaturen bis 60 Grad. Somit eignen sich die Drucke auch für den Einsatz im Bereich der Berufskleidung. Ebenfalls ist eine Verarbeitung auf geeigneten Taschen, Rucksäcken Weitere Anwendungsbereiche: Schulkleidung, Sportkleidung, Merchandising, Event und Promotion.

Deinen Druckmotiven und Farben sind fast keine Grenzen gesetzt! Feinste Linien und Schriften, Farbverläufe und Spezialeffekte lassen sich problemlos und extrem haltbar produzieren. Unsere DTF Transfers werden auf hochwertigen-Transfer-Folien erstellt, die eine einfache und schnelle Übertragung des Motives auf das jeweilige Shirt gewährleisten. Über deine Transferpresse können die Motive in kurzer Presszeit (10-15 Sekunden bei 110 Grad) haltbar, schnell und perfekt übertragen werden.

Sublimation

Das Sublimationsverfahren ist seit Jahren eines der wichtigsten Veredelungsverfahren. Seine Vielseitigkeit und die unkomplizierte Anwendung machen es zu einem Dauerbrenner im Textil- und Werbemittelbereich.

Wir produzieren dir deine Vorlagen für den Sublimationstransfer schnell und in höchster Qualität. Profitiere von unserer handlichen Bogenware im Format DIN A4 und DIN A3 – große Motive für den Textildruck oder kleine Motive im Mehrfachnutzen sind somit kostengünstig umsetzbar und in wenigen Tagen bei dir.

Noch nicht überzeugt?

Unsere DTF-Transfer Musterbox beseitigt alle Unsicherheiten!

Auf Wunsch schicken wir dir unsere Mustermappe mit Beispielen unserer DTF Transfers. So kannst du Tests durchführen und die Qualität unserer Transfers prüfen. Der Kaufpreis wird durch den beiliegenden Gutschein bei der ersten DTF-Transfer Bestellung* verrechnet.

Enthalten sind:

  • Verpressanleitung
  • DTF-Transfer Musterfolien
  • T-Shirt Textil mit verpresstem DTF Druck
  • *GUTSCHEIN im Wert von 5€ für alle Folgebestellungen ab einem Bestellwert von 40€

Wir beantworten deine Fragen!

DTF steht im Fachjargon für Direct to Film, frei übersetzt also Direktdruck auf Folie. Es bezeichnet also den direkten Druck auf eine sogenannte Übertragungsfolie, die bei der Verwendung zum Einsatz kommt. Auf diese Folie wird spiegelverkehrt das Druckmotiv in perfekter Auflösung gedruckt. Als letzte Farbschicht kommt dann eine Weiß-Unterdruck, so dass das Motiv auch auf farbige Textilien gedruckt werden kann. Durch die Verwendung eines Spezial Klebegranulats, welches auf der Farbschicht geliert, können die DTF Transfers dann später direkt auf die gewünschten Textilien verpresst werden. DTF Transfers können problemlos über einen längeren Zeitraum gelagert werden und dann später nach Bedarf verpresst werden. Der DTF Druck ist die perfekte Lösung für fast alle Anwendungen im Textildruckbereich.

Im DTF-Verfahren werden speziell für den Textildruck entwickelte Flüssigtinten im CMYK-Farbdruck auf eine Trägerfolie gedruckt. Unmittelbar danach wird durch einen weiteren Druckkopf die weiße Deckfläche auf die noch flüssigen Motive gedruckt. Diese Weißfläche sorgt beim späteren Verpressen dafür, dass das gedruckte Motiv möglichst farbecht bleibt und keine Farbblitzer des darunter liegenden Stoffes durchscheinen. Die bedruckte Folie wird anschließend durch ein Bad aus extrem feinem Textilkleber gezogen. Das trockene Granulat bleibt dabei fast ausschließlich an der noch flüssigen Tinte haften, eventuelle Rückstände auf anderen Flächen der Folie werden durch einen Rüttler abgeklopft. Fertig granuliert wird das Trägermaterial dann in einen Infrarot-Ofen geführt, wo die Tinte abtrocknet und das Klebegranulat “geliert”. Die daraus resultierende, glänzende und gummiartige Oberfläche ist das perfekte Indiz für eine einwandfrei produzierte Druckvorlage. Nach dem Gelieren und Herunterkühlen werden die Druckvorlagen auf das Wunschformat heruntergeschnitten und sind direkt einsatzbereit oder können für eine spätere Verarbeitung gelagert werden.

 

Aufgrund der innovativen und hochwertigen Komponenten, wie die speziellen Flüssigtinten, die neue Hot-Peel Spezialfolie und den extrafeinem Kleber, zeichnet sich der DTF Druck durch ein besonders farbbrillantes und detailreiches Druckergebnis aus, das höchsten Ansprüchen gerecht wird. Extrem kurze Presszeiten von ca. 10-15 Sekunden und die verwendeten Hotpeel Folien sind absolute “Highlights” für die Weiterverarbeitung. So kann die verwendete Folie nach dem Verpressen mittels einer Textil Heizpresse, unmittelbar nach Öffnen der Presse abgezogen werden. Durch ein kurzes Nachpressen wie die Haltbarkeit des Druckes optimiert. Neben der extrem schnellen und sicheren Verarbeitung gibt es eine Reihe von weiteren Vorteilen, die der DTF Druck bietet. Besonders hervorzuheben sind hier, die extreme Haltbarkeit der Drucke, die mit einem Siebdruck vergleichbar sind. Weiter die hohe Waschbeständigkeit, die durch Spezialfarben und Kleber eine Wäsche bis zu 60 Grad Waschtemperatur ermöglicht.

Durch den Druck im CMYK-Farbraum können vollfarbige Motive, Motive mit Farbverläufen und sogar fotorealistische Motive problemlos gedruckt und anschließend auf Textilien verpresst werden.

Im Gegensatz zu Flex, Flock und Solventflex fällt das lästige Entgittern komplett weg und die Folien können sofort verarbeitet werden. Hier handelt es sich also um echte Zeitvorteile, die im täglichen Produktionsprozess erhebliches Einsparungspotential besitzen. Die von uns verwendeten Farben und Folien benötigen lediglich eine Presszeit von 10-15 Sekunden. In Verbindung mit einer Presstemperatur von lediglich 110 Grad führt dies zu einem geringeren Energieverbrauch also geringeren Stromkosten.

Bei Einsatz von speziellen Druckfarben, Folien und Klebern ergeben sich weitere Vorteile. Insbesondere durch die bei uns zur Verwendung kommenden sogenannten Hotpeel Folien verringert sich der Zeitaufwand für die Weiterverarbeitung enorm. So kann direkt auf der Heizpresse nach dem Pressvorgang die Folie vom Textil entfernt werden, ohne eine Wartezeit für das Abkühlen der Folien einzurechnen.

Durch die enormen Entwicklungen in diesem Bereich konnten Farben, Kleber und Folien so optimiert werden, dass eine extrem gute Haltbarkeit des Druckes erreicht wurde. Die Druckmotive tragen zudem auf den Textilien kaum auf, so dass eine hervorragende Haptik beim fertigen Druck erreicht wird. Zudem sind die Druckfarben flexibel und weisen eine relativ hohe Dehnbarkeit auf, die sich z.B. bei Einsatz spezieller Stoffe und im Sportbereich sehr positiv bemerkbar macht. Durch den Einsatz spezieller Kleber wird eine ausgezeichnete Haltbarkeit auf unterschiedlichsten Materialien erzielt. Unsere Transfers können so auf Textilien und Accessoires wie z.B. Baumwolle, Polyester, Nylon, Mischgewebe etc. verpresst werden. Da sich Textilien durch die vom Hersteller bedingten Produktionsprozesse und verwendeten Imprägnierungen je nach Produktionsstandort und Werk häufig unterscheiden, sollten vor der Serienproduktion Drucktests durchgeführt werden. Sollten Probleme auftreten, können diese häufig durch Vorpressen, Nachpressen, Erhöhung von Druck oder Temperatur behoben werden. Aufgrund der von uns eingesetzten Hochleistungstinten erreichen wir eine extrem hohe Waschbeständigkeit. In Abhängigkeit vom verwendeten Textil beträgt die Waschbeständigkeit bis zu 60 Grad. Die Haltbarkeit des Druckes ist vergleichbar mit einem Siebdruck.

Der DTF Druck hat sich inzwischen bei professionellen Textilveredlern, Druckereien, Siebdruckereien, CopyShops etc. mehr als etabliert. Der Einsatz und Wechsel auf die neue Technologie im Profibereich hat sich aufgrund der enormen Vorteile in kürzester Zeit vollzogen. Da die Erstellung der DTF-Druckvorlagen durch modernste Technologien sehr schnell, kostengünstig und effizient und in bester Qualität vorgenommen werden können, sind frühere Lösungen wie Siebdrucktransfers, Solventdrucke, Direktdruck etc. mittlerweile in den Hintergrund getreten.

Jeder Anwender, der über eine geeignete Heizpresse verfügt, kann mit DTF Transfers die besten Druckergebnisse erreichen. Schnell, kostengünstig und in optimaler Qualität. Durch die einfache und sichere Handhabung können die DTF Druckvorlagen auch von wenig erfahrenen Nutzern verarbeitet werden. So z.B. von Vereinen und Organisationen, die eine unkomplizierte Umsetzung ihrer Textilveredelung selber vornehmen möchten. Durch die niedrige Verarbeitungstemperatur die bei unseren verwendeten Materialien erforderlich ist, ist es sogar möglich, die DTF Druckmotive mit einem haushaltsüblichen Bügeleisen zu verarbeiten. Hier muss allerdings eine geringere Haltbarkeit in Kauf genommen werden, da mit dem einfachen Bügeleisen ein optimaler Pressdruck nicht erreicht werden kann.

meinDTF verwendet ausschließlich Produkte mit den höchsten Qualitätsstandards. Von der Tinte über die Folie bis hin zum Klebegranulat sind alle Komponenten exakt aufeinander abgestimmt und ermöglichen so eine langfristige Haltbarkeit und Farbtreue. Die verpressten Transfers sind deutlich flexibler und dehnbarer als die herkömmlichen Flex- und Flockfolien bei gleicher bzw. besserer Waschbeständigkeit – unsere Transfers sind für Waschgänge bis 60°C ausgelegt.

Für ein optimales Druckergebnis beachten Sie bitte folgende Punkte:

  • Grafiken werden im Idealfall als Vektoren angeliefert
  • Dateien müssen entweder im PDF oder PNG Format angelegt sein
  • Schriften werden in Pfade konvertiert
  • Alle Elemente sind im CMYK Farbraum angelegt
  • Pixelgrafiken sind freigestellt (weiße Hintergründe werden immer mitgedruckt)
  • Mindestauflösung bei Pixelgrafiken: 300dpi
  • empfohlene Mindeststrichstärke: 1mm

Alle Daten müssen zudem auf das bestellte Endformat angelegt sein. Ein nachträglicher Dateisatz wird, falls nicht explizit bestellt, nicht automatisch durchgeführt.

Für unsere Transfers gelten folgende Richtwerte:

  • Verpresstemperatur: 110°C
  • Verpressdauer: 15 Sekunden
  • Verpressdruck: mittel
  • Folie nach dem Pressen heiß abziehen

Vor allem bei imprägnierten oder chemisch vorbehandelten Textilien empfehlen wir ein 15-sekündiges Vorpressen des Stoffes.
Das Nachpressen der Textilien wird dringend empfohlen, um die Haltbarkeit der Transfers zu erhöhen und um Granulatrückstände zu entfernen. Beim Nachpressen immer eine Membran verwenden oder ein Backpapier zwischenlegen!

Durch technische und äußere Einflüsse müssen die Richtwerte ggf. kundenseitig optimiert werden.

Aufgrund der innovativen Drucktechnik und der digitalen Verarbeitung über große Produktionsmaschinen ist der DTF Druck das aktuell wirtschaftlichste und vielseitigste Verfahren und schlägt klassische Methoden deutlich. Besonders deutlich wird dieser Preisvorteil bei mehrfarbigen Motiven. Hier spielt das DTF Verfahren seinen Vorteil schon bei kleinen Stückzahlen aus.

Wir verwenden modernste Materialien und Komponenten für die Erstellung der Druckvorlagen. Diese Materialien ermöglichen die Verarbeitung bei niedrigen Temperaturen von 110 Grad. Somit können die Druck Transfers theoretisch auch mit einem haushaltsüblichen Bügeleisen auf das jeweilig Textil aufgebügelt werden. Aufgrund des geringeren Anpressdrucks ist die Haltbarkeit allerdings nicht so hoch wie beim professionellen Verpressen mittels einer Textil Heizpresse. Sollten Sie unsere DTF Drucke mit einem Bügeleisen verpressen wollen, sprechen Sie uns gerne vorher an.

Neben dem modernen, innovativen DTF Druck werden werden die klassischen Alternativen weiterhin im Einsatz sein. Hier sollte man grob unterscheiden zwischen den geplotteten, also geschnittenen Foliendrucken wie z.B. Flockdruck, Flexdruck und Solventdruck und den digital erstellen Printdrucken wie z.B. den Direktdruck auf den Textilstoff (DTG) und die Transferdrucke über Digitaldrucker. Einen eigenen Bereich stellt der Siebdruck dar, der besonders interessant bei hohen Auflagen ist. Aus dem Siebdruck kommt auch der Bereich der Siebdruck Transfers, die ähnlich wie die DTF Drucke gelagert werden können und später individuell unter der Verwendung einer Heizpresse auf die Textilien etc. verpresst wird.

Schauen wir uns einmal die unterschiedlichen Arbeitsschritte an, die bei den unterschiedlichen Drucktechniken erforderlich sind, lassen sich schnell die Vor- und Nachteile der einzelnen Drucktechniken erkennen. Fangen wir mit den geplotteten, also geschnittenen Folien an. Hierzu zählen die Flockfolien, Flexfolien, Spezialfolien, Effektfolien, Neonfolien etc. Es handelt sich hierbei um gerollte Folien in Standardbreiten, bei denen das Druckmotiv aus der Folienbahn herausgeschnitten wird. Trotz der Vielfalt an Folien in diesem Bereich, ist die Auswahl an Farben und Möglichkeiten jedoch eingeschränkt. Es ist nicht jede Farbe erhältlich. Außerdem ist die Erstellung eines mehrfarbigen Druckmotives sehr aufwendig. Farbverläufe oder 4c-farbige Druck können mit diesem Verfahren nicht hergestellt werden (Ausnahme ist der sog. Solvendruck). Bereits bei der Dateierstellung müssen bestimmte Dinge beachtet werden, damit die weiteren Produktionsschritte ohne Probleme verlaufen. Schneideplotter benötigen grundsätzlich eine Vektordatei, also eine Datei, die nicht mit üblichen Raster- oder Pixelgrafiken arbeitet, sondern mit Vektoren. Alle Schriften und Linien müssen in Pfaden angelegt sein. So kann das Messer des Schneideplotters das Motiv auf dem Folienmaterial abfahren und schneiden. Der Vorteil der Vektordateien liegt in der verlustfreien Skalierung auf jede gewünschte Größe. Der größte Nachteil von Folienplotts ist der manuelle Aufwand für das Entgittern der Folienbahnen. Hier eignen sich eher einfache Motive, Schriften oder Logos. Auch müssen bestimmte Steg-/Linienbreiten und Mindestbreiten für Aussparungen beachtet werden. Beim manuellen Entgittern müssen die nicht benötigten Flächen der Folie vom Trägermaterial entfernt werden. Je kleiner und diffiziler die Motivbereiche sind, desto mühsamer ist das Entgittern und nimmt entsprechend viel Zeit in Anspruch. Der Foliendruck bietet sich besonders bei kleinen Stückzahlen oder Einzelstücken an. Bei mittleren und größeren Auflagen ist der Druck je nach Motiv ggfls. unwirtschaftlich. Bei mehrfarbigen Motiven, die als Vektordatei vorliegen, kann durch separieren der Farben und Ausdruck auf den jeweiligen Farbfolien das Motiv produziert werden. Hier müssen allerdings nach dem Schneiden die verschiedenen Farbschnitte zusammengefügt werden und können dann per Heizpresse auf dem Textil fixiert werden.

Alternativ hierzu bietet sich der sog. Solventdruck an. Er stellt eine Kombination aus Digitaldruck und Plott dar. Das Druckmotiv kann als Pixeldatei (Bilddatei) erstellt werden und wird dann zusätzlich mit einer sog. Cutkontur versehen, die den Schneidepfad für das Plottermesser darstellt. So können einfachere Formen ausgeplottet werden, bei komplizierten Motiven liegt die Schwachstelle hier beim Entgittern des fertigen Motives.

Alternativ zu den Folienplotts wird der Direktdruck auf Textilien (DTG) angeboten. In diesem Fall wird das Druckmotiv über einen modifizierten Inkjetdrucker mit geeigneten Farben Direkt auf das gewünschte Textil gedruckt. Damit die Farbe auf dem Textil hält muss das Textil mit einem Primer vorbehandelt werden. Hierzu wird manuell oder über eine gesonderte Einheit im Druckbereich ein Pretreatment aufgesprüht. Erst danach ist der Direktdruck möglich. Anschließend muss das Textil noch über eine Heizpresse verpresst werden oder kann in einem Durchlauftrockner fixiert werden. Oft ist die Haltbarkeit eingeschränkt oder auch die Verwendbarkeit bei Verwendung unterschiedlicher Gewebe. Insgesamt bietet der Direktdruck ein gutes Ergebnis. Die Produktionsgeschwindigkeit ist allerdings geringer.

Die weitere Alternative ist der Siebdruck. Hier unterscheiden wir den Direktdruck auf das Textil und die Erstellung von Siebdruck Transfers, die vorproduziert werden und gelagert werden können und zum späteren Zeitpunkt unter Verwendung einer Heizpresse auf die Textilien verpresst werden. Der direkte Siebdruck eignent sich hauptsächlich für größere Auflagen, da für jedes Motiv und jede Farbe vorher ein Film belichtet werden muss und ein Sieb beschichtet werden muss. Diese Vorgänge sind zeitintensiver und verursachen Zusatzkosten, die sich nur bei höherer Auflage rechnen. Besonders bei mehrfarbigen Motiven und 4c-farbigen Motiven sind die Vorkosten recht hoch. Diesen Nachteil produziert der Siebdruck auch in den Bereich der Siebdruck Transfers. Auch hier sind die Vorkosten abhängig von Auflagengröße und Anzahl der Farben relativ hoch.

Mit dem Aufkommen des modernen DTF Druckverfahrens hat sich eine extrem wirtschaftliche, haltbare, qualitativ hochwertige Drucktechnik innerhalb kürzester Zeit im Bereich des Textildrucks etabliert. Die anderen Druckverfahren werden bei bestimmten haptischen Vorstellungen und der Verfügbarkeit auch weitere ihre Anwendung finden.

Beim DTF werden zunächst Motive mittels Flüssigtinten direkt auf eine Transferfolie gedruckt und dann mit einem Schmelzkleber beschichtet. Der fertige Textiltransfer wird anschließend mit Hitze und Druck auf das Textil gepresst. Die Textilien sind sofort bedruckt und können nach Erkalten des Klebers direkt gewaschen werden.

Beide Druckverfahren eignen sich sehr gut für Textilien. Der größte Unterschied liegt jedoch in den Materialien, die bedruckt werden können. Der Sublimationsdruck funktioniert nur auf hellen Textilien mit einem hohen Polyesteranteil, während der DTF-Druck sowohl hellen als auch dunklen Textilien brillante Farben und feine Details verleiht.

Unser DTF-Druck ist speziell für den Textildruck geeignet. Jedoch kann man mit ihm auch weitere Materialien veredeln. Kartonagen lassen sich beispielsweise problemlos individuell gestalten und man kann so mit wenig Aufwand sein eigens gebrandetes Verpackungsmaterial versenden.
DTF-Transfers eignen sich hervorragend für sämtliche Auflagen. Das heiße Abziehen der Folien sowie die geringe Presstemperatur bieten einen großen Zeitvorteil und man kann auch große Stückzahlen mühelos veredeln. Ein weiterer Vorteil ist das Wegfallen des lästigen Entgitterns von Flex-, Flock- oder Solventflex-Folien. Ihre Motive werden hochauflösend auf die Folie gedruckt und Sie müssen die Motive vor dem Verpressen lediglich grob ausschneiden.
Ein DTF-Drucker ermöglicht das Drucken auf nahezu alle Textilien, von heller und dunkler Baumwolle über Polyester bis hin zu Mischgeweben. Auch diverse organische Materialien lassen sich mit dem Verfahren veredeln.

Ihre Bestellung wird in der Regel innerhalb von 1-2 Arbeitstagen produziert und versendet. Je nach Laufzeit beim Versanddienstleister sind die Transfers also im besten Fall schon nach 2 Tagen bei Ihnen, in der Regel können Sie ab dem Bestelleingang mit 3-4 Tagen bis zur Lieferung rechnen.
Bei Expressproduktionen und Expressversand gelten natürlich die angegebenen Produktions- und Lieferzeiten und ermöglichen es so bei rechtzeitigem Bestelleingang, dass Ihre Lieferung schon am nächsten Tag bei Ihnen ist.

Unsere DTF-Transfers garantieren Ihnen bei richtiger Pflege und Einhaltung der Waschparameter eine Haltbarkeit von mindestens 50 Waschgängen.
Ja, der DTF-Transferdruck ist eine ideale Lösung für B2B-Kunden, da er selbst in kleinen Auflagen kosteneffizient ist und eine hohe Präzision und Farbechtheit garantiert. Zudem gibt es keine Begrenzungen hinsichtlich der zu bedruckenden Materialien und Produktpalette. Es ist eine Revolution im Textildruck und eine echte Alternative zu Siebdrucktransfers, Folien und Co.!
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner